Intraoraler 3D-Scanner mit subgingivaler Zusatzfunktion

Extrem hohe Genauigkeit von wenigen μm (1/20 Haardurchmesser) in allen 3 Raumrichtungen durch die digitale Holographie

Durch Einsatz von Infrarottechnik ist eine separate „optische Abtastung“ der Oberfläche und von Strukturen durch Softwareunterstützung unterhalb der Oberfläche (subgingival) möglich

Puderfrei

Keine mechanisch bewegten Bauteile

Kompaktes Handstück

Sog. „Falschfarben-Colorierung“ von Zahn und Zahnfleisch möglich (trotz Einsatz von Infrarottechnik)

IO-Scan intraoral 3D scanner

Technische Daten

  • Aufnahmeverfahren*: Digitale Holographie
  • Messgenauigkeit in alle 3 Raumrichtungen: < 5 μm
  • Abstand zum Zahn: 2 - 12 mm
  • Puderfrei: Ja
  • Kameragriff / Durchmesser: 42 mm
  • Gesamt-Kameralänge: 260 mm
  • Kameragewicht: 430 g
  • Leistungsaufnahme Kamera: 8 W
  • Schnittstellen**: STL-Export

* Das Verfahren und Produkt ist noch nicht CE zertifiziert. Daher sind alle Angaben vorläufig und ohne Gewähr

** Die Schnittstellen sind noch nicht final in einen Dental-Workflow eingebunden

Produktvideos

Mehr Produktvideos
IO-Scan - Subgingival Intraoral 3D Scanner

Clinical Cases

Handelsformen

Dokumente

Produktinformationen

     
Anrede*
Vorname*
Nachname*
Land
E-Mail*
E-Mail wiederholen*
Ihre Nachricht*
Bitte die nachstehende Sicherheitsabfrage bestätigen!*
*Pflichtfelder